Wir Magierauner

Tretet ein in die magischen Gefielde der Magierauner. Dies ist ein Zufluchtsort für all diejenigen, die sich mit gleichgesinnten über Magie aller Art austauschen wollen. Seit uns Willkommen.
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Tristan und Isolde

Nach unten 
AutorNachricht
Lilta Anoriën
Priesterin
Priesterin
avatar

Anzahl der Beiträge : 846
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Tristan und Isolde   Mo Jul 08, 2013 9:21 pm

Tristan ist der Sohn von Riwalon, dem König von Lohnois, der aber in einem Krieg ums Leben gekommen ist, und Blanscheflur, der Schwester des König Marke von Cornwall, die in Sehnsucht zu ihrem Mann Riwalon auch starb. Tristan wuchs bei Rual le très loyal, einem Freund Riwalons auf. Mit sieben Jahren wird Tristan ins Ausland geschickt, um Sprachen zu lernen. Später wird er wieder zurückgeholt, damit er die wichtigen Herren in seinem Lande kennen lernt. Tristan wird mit seinem Knappen Kurvenal entführt und auf Cornwall wieder freigelassen. Bei König Marke erfährt er von seiner adligen Herkunft und will den Tod seines Vaters rächen. So trifft er auf Morgan, der seinen Vater umgebracht hat, und tötet ihn. Morold, der Sohn des Königs von Irland, fordert seinen jährlichen Tribut von Cornwall. Tristan stellt sich Morold zum Zweikampf, den er zwar gewinnt, dabei aber von Morolds Schwert vergiftet wird. Tristan fährt nach Irland, da er weiß, dass nur Isolde, die Schwester von Morold, ihn heilen kann. Tristan wird zur Königin Isolde gebracht, der er vorgibt, Tantris zu heißen. Sie bietet ihm an, ihn zu heilen, wenn er sie mit seinem bezaubernden Harfenspiel beglücke, und ihre gleichnamige wunderschöne Tochter Isolde unterrichte.

Als Tristan wieder in seine Heimat zurückkehrt, wird der König zur Heirat gezwungen, da er noch keine Erben hat. So wird dem König die schöne Isolde vorgeschlagen, bei der er zustimmen würde, unter der Bedingung, dass er keine andere heiraten werde. Denn er nimmt an, dass sich Isolde nicht zur Heirat einverstanden erklären würde.

Tristan fährt nach Irland, um im Namen des Königs von England um die Hand von der schönen Isolde anzuhalten. Die Familie der schönen Isolde stimmt zu, aber nur, wenn sie dann auch landesweit Königin von England wird. So fahren Tristan und Isolde zu Marke. Die Königin hatte vor der Abfahrt noch einen Liebestrank gebraut, den sie Brangaine, einer Verwandten, mitgab. Er sollte von König Marke und Isolde zusammen getrunken werden. Dann werden sie sich auf ewig lieben. Als aber Brangaine eine Weile nicht auf den Trank aufpaßt, trinken Tristan und Isolde nacheinander aus dem Gefäß. Tristan und Isolde verlieben sich ineinander und müssen sich nun heimlich treffen.

Durch eine List wird nun Isolde dem König Marke weggenommen. Doch Tristan kann sie zurückholen und dem König wieder übergeben. Tristan und Isolde treffen sich nun öfter, wobei sie auch entdeckt werden. Es werden ihnen Fallen gestellt, doch Tristan und Isolde können diese immer wieder umgehen. So können sie auch die Zweifel des Königs aus dem Weg räumen. Doch eines Tages bemerkt der König, dass sich die beiden lieben. König Marke lässt die beiden sich lieben, bis er sie eines Nachts zusammen im Bett erwischt. Nun ist Tristan in England nicht mehr sicher und flüchtet nach Deutschland, wo zur Zeit Krieg herrscht. Dort trifft Tristan auf Herzog Jovelin, dessen Frau Karsie, dessen Tochter Isolde aux mains blanches und dessen Sohn Cahedin le noble, mit dem er sich verbündet und in den Krieg zieht. Nun sieht er immer mehr Isolde aux mains blanches, die ihn an Isolde von England erinnert. Doch er beginnt an ihrer Liebe zu zweifeln und verliebt sich in Isolde aux mains blanches. Er wird in einer folgenden Schlacht von einem vergifteten Speer verletzt und kann nur durch die Heilsalbe der Königin von Irland, um dessen Geheimnis auch Isolde von England weiß, geheilt werden. Tristan sendet also Kurvenal aus, seinen treuen Begleiter, um Isolde von England zu ihm zu bringen. Wenn er sie bei seiner Rückkehr bei sich habe, solle er ein weißes Segel hissen, andernfalls ein schwarzes. Isolde kehrt nach England zurück und ein weißes Segel wird gehisst. Um ihn nicht an Isolde von England zu verlieren, berichtet Isolde aux mains blanches dem todkranken Tristan, das Segel sei schwarz. Der entmutigte Tristan stirbt. Als Isolde von England ihren toten Geliebten erblickt, stirbt auch sie kurz darauf.


Dies ist eine der wichtigesten und bekanntesten Erzählungen der kelten,bestimmt kennen einige von euch diese ebenfalls schon.

Quelle:Wikipedia

_________________
------------------------


Möge das Glück mit euch sein...

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-magierauner.freiforum.com
Rajderah Ninat
Priesterin
Priesterin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1226
Anmeldedatum : 18.06.13
Ort : Me World - Alter: 18

BeitragThema: Re: Tristan und Isolde   Mi Jul 10, 2013 2:20 pm

Ja die Geschichte Tristan und Isolde ist mir bekannt.
Auch habe ich den Film gesehen und wie zu erwarten ist dieser natürlich anders als die Sage. Realistischer. Mir hat er nicht sonderlich gemundet.

_________________
+*+*+*+*+*+*+*+*+*+
Wenn Winterstarre alles Leben zwingt
und Todesahnung alles Leben streift,
schon neues Leben aus der Tiefe dringt
und tief verborgen neuer Frühling reift.
+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

http://www.tarot.de/forum/showflat.php?Number=104913
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mac Tíre
Schwester/Bruder
Schwester/Bruder
avatar

Anzahl der Beiträge : 1067
Anmeldedatum : 18.06.13
Alter : 21
Ort : In einem tiefen Schatten!

BeitragThema: Re: Tristan und Isolde   Do Jul 11, 2013 6:38 pm

Ich kannte die Sage so halb, es erfreut mich sie jetzt ganz gelesen zu haben.
Es gibt darüber einen Film Schwester Raj?
~Scát
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Tristan und Isolde   

Nach oben Nach unten
 
Tristan und Isolde
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wir Magierauner :: Bibliothek der Sagen :: Nordische & Keltische Sagen-
Gehe zu: