Wir Magierauner

Tretet ein in die magischen Gefielde der Magierauner. Dies ist ein Zufluchtsort für all diejenigen, die sich mit gleichgesinnten über Magie aller Art austauschen wollen. Seit uns Willkommen.
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Aphrodite- Göttin der Liebe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lilta Anoriën
Priesterin
Priesterin
avatar

Anzahl der Beiträge : 846
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Aphrodite- Göttin der Liebe   So Aug 25, 2013 9:51 pm

Die Göttin Aphrodite (römische Mythologie: Venus / „die Schaumgeborene") ist die Göttin der Liebe und der Begierde. Sie soll dem Schaum entsprungen sein, der die Genitalien von Uranos umhüllte, nachdem diese von Kronos abgetrennt und ins Meer geworfen worden waren. Nach ihrer Geburt reiste Aphrodite auf einer großen Meeresmuschel zur kleinen Insel Kythera vor der Küste der Peloponnes. Von dort aus zog sie nach Paphos auf Zypern weiter, was ein bedeutender Mittelpunkt ihres Kultes wurde. Auf diese Weise erlangte Aphrodite ihre Beinamen Kytheira und Kypris. Laut anderen Quellen soll Aphrodite die Tochter von Zeus und der Titanin Dione (Göttin der Eichen) sein. Auf den Eichen der Dione nisteten liebestolle Tauben. Da Aphrodite ständig von Tauben und lüsternen Sperlingen begleitet wurde, könnte an dieser Version etwas dran sein. Die Sage um ihre Geburt im Meer, kann auf den mediterranen Glauben zurückgeführt werden, dass Meeresfrüchte eine aphrodisische Wirkung besitzen.

Die Ehe von Aphrodite mit Hephaistos wurde von Zeus und Hera eingefädelt. Trotz dieser Vermählung legte Aphrodite ihren Zaubergürtel, der Männer und Götter dazu brachte, sich in sie zu verlieben, nicht ab, wobei sie eigentlich eh keine künstlichen Mittel zur Verschönerung benötigt hätte. Aphrodite bekam drei Kinder: Phöbus, Deimos und Harmonia. Angeblich sollen diese von Hephaistos gezeugt worden sein, in Wirklichkeit waren die Kinder allerdings Zeugnis ihrer Liebschaft mit dem Kriegsgott Ares . Als Hephaistos von der Affäre seiner Frau erfuhr, fing er das Paar in seinem eigenen Bett mit einem unsichtbaren, unzerreißbaren Netz. Er rief alle Götter als Zeugen für den Ehebruch von Aphrodite herbei und verlangte die Scheidung, nebst Rückgabe der Geschenke, die er Zeus im Gegenzug zur Hand seiner Tochter gegeben hatte. Die Göttinnen kamen Hephaistos Aufforderung schamhaft nicht nach. Poseidon , Apollon und Hermes machten sich über das Paar lustig und erfreuten sich gleichzeitig lüstern am Anblick der nackten Aphrodite. Nachdem die Göttin ihre Freiheit zurückerlangt hatte, stellte sie ihre Jungfräulichkeit durch ein Bad im Meer bei Paphos wieder her.

Doch Aphrodite blieb nicht lange jungfräulich. Sie schenkte Hermes den Zwitter Hermaphroditos und gebar Poseidon zwei Söhne. Auch mit Dionysos zeugte sie einen Knaben - Priapos, den die neidische Hera mit einem übergroßen Phallus versah.

Aphrodite beschränkte sich nicht allein auf die Turbulenzen in ihrem eigenen Liebesleben, sondern stiftete auch gerne Unfrieden im Liebesleben anderer. So sorgte sie dafür, dass sich Smyrna, die erste Tochter von Kinyras dem ersten König von Zypern, in ihren eigenen Vater verliebte und ihm listig dazu brachte, mit ihr zu schlafen. Die Mutter des Mädchens hatte Aphrodite nämlich verärgert, weil sie behauptete, dass ihre Tochter schöner als die Göttin sei. Aus der Vereinigung von Smyrna mit ihrem Vater ging der bildschöne Adonis hervor, der auf die Welt kam, als Aphrodite Smyrna zum Schutz vor der Wut ihres Vaters in einen Myrrhenbaum verwandelte. Mit Adonis zeugte Aphrodite später zwei Kinder. Er selber wurde allerdings von einem wilden Eber umgebracht.

Außerdem gebar Aphrodite dem Argonauten Butes den Eryx, der später König von Sizilien wurde. Sie war ebenfalls Mutter des trojanischen Helden Äneas, den sie zusammen mit dem sterblichen Anchises gezeugt hatte. Äneas segelte nach der Zerstörung von Troja nach Italien, wo er eine Dynastie gründete, die später zu Romulus und Remus und zur Gründung der Stadt Rom führte.

_________________
------------------------


Möge das Glück mit euch sein...

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-magierauner.freiforum.com
Rajderah Ninat
Priesterin
Priesterin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1226
Anmeldedatum : 18.06.13
Ort : Me World - Alter: 18

BeitragThema: Re: Aphrodite- Göttin der Liebe   So Sep 01, 2013 1:03 pm

Ok, Ob Göttin der Liebe da wirklich passend ist? XD So wie es hier klingt würde ich sagen, Aphrodite klingt wie eine Göttin der Sexualität. Aber sie ist ja auch Göttin der Begierde, oder? Demnach passte es.
^^

_________________
+*+*+*+*+*+*+*+*+*+
Wenn Winterstarre alles Leben zwingt
und Todesahnung alles Leben streift,
schon neues Leben aus der Tiefe dringt
und tief verborgen neuer Frühling reift.
+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

http://www.tarot.de/forum/showflat.php?Number=104913
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilta Anoriën
Priesterin
Priesterin
avatar

Anzahl der Beiträge : 846
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: Aphrodite- Göttin der Liebe   So Sep 01, 2013 7:42 pm

Genau. Und die griechen hatten ja immer ein sehr ausgeprägtes sexualleben, auch sehr Öffentlich im Gegensatz zu andern Kulturen. daher finde ich dass es in ihrem Falle doch nicht ganz unpässlich ist

_________________
------------------------


Möge das Glück mit euch sein...

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wir-magierauner.freiforum.com
LaRecia
Schwester/Bruder
Schwester/Bruder
avatar

Anzahl der Beiträge : 308
Anmeldedatum : 03.09.13
Alter : 19
Ort : überall am rumstöbern und posten :D

BeitragThema: Re: Aphrodite- Göttin der Liebe   Mi Sep 04, 2013 7:14 pm

Achja, die gute alte Aphrodite... Eiegtnlich eine schande, dass sie damals auch als Ausrede benutzt wurde.
Aber ich liebe ihre Sagen und Mythen und bin immer begierig darauf, etwas mehr von ihr zu erfahren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aphrodite- Göttin der Liebe   

Nach oben Nach unten
 
Aphrodite- Göttin der Liebe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 1.Kor. 13,7 sie (die Liebe) erträgt alles, sie glaubt alles
» Nachträglich herzliche Geburtstagswünsche für Dich, liebe Vreni
» Liebe Grüsse an Euch Alle
» Wie geht es Dir, liebe Heike?
» Alles Gute für die OP liebe Biggi

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wir Magierauner :: Bibliothek der Sagen :: Griechische Sagen-
Gehe zu: