Wir Magierauner

Tretet ein in die magischen Gefielde der Magierauner. Dies ist ein Zufluchtsort für all diejenigen, die sich mit gleichgesinnten über Magie aller Art austauschen wollen. Seit uns Willkommen.
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Geschichte der Medusa

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rajderah Ninat
Priesterin
Priesterin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1226
Anmeldedatum : 18.06.13
Ort : Me World - Alter: 18

BeitragThema: Die Geschichte der Medusa   Mo Aug 26, 2013 5:30 pm

Meine allerliebste Griechische Legende, ist die der Medusa. Von ihr gibt es viele verschiedene Geschichten, aber folgende gefällt mir am Besten:

Medusa war die Jüngste von drei Schwestern, den Gorgonen. Grässliche Ungeheuer, an denen nichts menschliches zu erkennen ist. So redet man zumindest über die zwei älteren Schwestern. Medusa allerdings war mit solch einer übermenschlichen Schönheit beschenkt, dass ihr jedes männliche Wesen hinterher lief und jede Frau sie mit neidischen Blicken musterte. Medusa, war eine freundliche junge Frau, lehnte allerdings alle Freier höflich ab.
Eines Tages erblickte Poseidon die sterbliche Schönheit und kommt als Freier zu ihr. Aber Medusa weist auch ihn zurück. Poseidon ließ sich diese Frechheit nicht gefallen und kündigt an, dass er wieder kommen würde um Medusa in seinen Palast im Meer zu holen und sie als Gattin zu nehmen, ob sie nun wolle oder nicht.
Medusa überlegte fieberhaft was sie nun tun sollte. Ihre Schwestern, welche sie trotz ihres Menschlichen Erscheinens über alles liebten, konnten ihr nicht helfen. So suchte Medusa Hilfe bei Athene. Die Göttin der Weisheit und des Krieges war nicht erfreut über den Besuch der Gorgone. Eifersüchtig, auf die Engelsgestalt verweigerte Athene ihre Hilfe.
Enttäuscht verließ Meduse den Tempel. Aus Verzweiflung und Angst hungerte sie, jeden Tag wartend darauf das Poseidon auftauchte und sie mit sich nahm. Kein Auge tat sie zu in der Nacht. Nach einpaar Tagen kehrte sie zum Tempel von Athene zurück um sie noch einmal flehentlich zu bitten ihr zu helfen, da jeder Tag der verstrich sie wahnsinnig machte.
Aber vor dem mächtigen Tor wartete Poseidon bereits auf sie. Medusa versuchte noch zu fliehen, aber sie war geschwächt. Poseidon zerrte sie in den Tempel. Auf dem Altar von Athene vergewaltigte er sie. Als Athene sah was in ihrem Tempel vorging, schrie sie vor Wut. Erzürnt, über die Schändigung ihrer heiligen Stätte verwandelte sie die wunderschöne Medusa in ein hässliches Monster. Aus ihren weichen Haar wurden Schlangen, die aus ihrem Kopf wuchsen und ihr Unterleib wurde ein einziger riesiger Schlangenkörper. Nie wieder soll jemand dieses hübsche Gesicht ansehen können. So gab sie ihr den Steinernen Blick. Jeder der es wagte ihr in die Augen zusehen, soll zu Stein verwandelt werden. Noch dazu sperrte Athene sie in eine Gruft unter der Erde ein, die keine Frau betreten durfte, mit Ausnahme der anderen Gorgonen.
Ab da an konnte, jede der sich der Gruft der Medusa näherte, das heftige Schluchzen und Gejammer hören.
Dann kam Perseus und schlug Medusa den Kopf ab. Aus ihrem Hals stiegen zwei Gestalten auf. Der Riese Chrysaor, den sie als Kind von Poseidon in sich getragen hatte. Und ein schönes, geflügeltes Pferd - ein Symbol dafür, dass in dieser traurigen verbitterten Kreatur, noch ein Hauch von Schönheit gesteckt hatte und aus dieser Schönheit wurde Pegasos geboren.  

Also ich liebe diese Geschichte.

_________________
+*+*+*+*+*+*+*+*+*+
Wenn Winterstarre alles Leben zwingt
und Todesahnung alles Leben streift,
schon neues Leben aus der Tiefe dringt
und tief verborgen neuer Frühling reift.
+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

http://www.tarot.de/forum/showflat.php?Number=104913
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Geschichte der Medusa
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Chronik der jüdischen Geschichte
» Eine Geschichte zum nachdenken
» Wir suchen ein tolles Frühlingsgedicht oder eine Geschichte
» Geschichte zum Nachdenken!
» Geschichte eines Mannes

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wir Magierauner :: Bibliothek der Sagen :: Griechische Sagen-
Gehe zu: